Burn-Out

Veränderte Organisationsstrukturen und die Schnelllebigkeit in Betrieben erfordern von Arbeitnehmern immer mehr Flexibiltät. Entfallen bekannte Routinen oder wird der Arbeitsdruck immer größer, fühlen sich viele Arbeitnehmer mental überfordert und reagieren erschöpft. Unter Burn-Out wird ein Zustand tiefer körperlicher, emotionaler und geistiger Erschöpfung verstanden. Die Betroffenen berichten über Niedergeschlagenheit, Schlafprobleme und die Unfähigkeit, entspannen zu können. Es kommt zu einem zunehmenden Rückzug und zur kontinuierlichen Vernachlässigung eigener Bedürfnisse. Häufig wird berichtet, dass einst schöne Aktivitäten und Hobbies in der Erkrankung als Zwang und Termin wahrgenommen werden.

 

Unter Experten wird heiß diskutiert, ob Burn-Out eine Modediagnose ist oder eine neue Volkskrankheit, die durch die wachsenden Anforderungen im Jobleben immer mehr zunimmt. Neurophysiologische Erkenntnisse zeigen, dass Burn-Out und Depressionen eng miteinander zusammen hängen und die Übergänge zu einer Depression meist fließend sind. Es muss betont werden, dass ein Burn-Out nicht lediglich durch ein Zu-Viel im Job bedingt ist. Vielmehr kommt es zu einer Wechselwirkung von Jobanforderungen und persönlichen Eigenschaften, wie zum Bsp. hohem Engagement, mangelnder Abgrenzung oder extremen Pflichtbewußtsein. 

 

Im Rahmen einer Therapie geht es darum, Ihre Entspannungsfähigkeit und Selbstfürsorge zu stärken und eine gesunde Distanz zum Job zu entwickeln, die Raum für andere wohltuende und entspannende Aktivitäten lässt. Persönliche Eigenschaften, die Sie anfällig für Burn-Out machen, werden analysiert und es werden neue Verhaltesmuster eingeübt. Eine weitere wichtige Rolle in der Therapie nimmt die Förderung von Achtsamkeit und Genussfähigkeit ein. 

 

 

Praxen für Psychotherapie-Bandalo & Kollegen-Hauptstr.108, 50226 Frechen / Kurze Str. 4, 50858 Köln Weiden